EnglishAAA
 

Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 534 08 - 0
F +43 1 534 08 - 699
E lebenslanges-lernen@oead.at

Ansprechpersonen

E Lisa Edelbacher
E Juhani Kylander

Erasmus-Team (pdf)

Mach mit bei Erasmus back to School!

Du warst mit Erasmus unterwegs und hast andere Länder und Kulturen kennengelernt? Berichte darüber im Rahmen des Projekts Erasmus back to School!

Links

Erasmus in Europa
Erasmus Student Network ESN

Berichte von Studierenden

Berichte von Studierenden, die Erasmus-Aufenthalte an ausländischen Hochschulen absolviert haben, finden Sie auf dieser Seite. Sie können dabei nach Heimat­hochschule und nach Gasthochschule suchen.

Studienaufenthalte

In Europa studieren mit einem Erasmus-Studienaufenthalt

Mit Erasmus verbringen Studierende drei bis zwölf Monate ihres Studiums im europäischen Ausland. Heimat- und Gastinstitution benötigen dazu eine EUC. Jede/r Studierende kann je einen Erasmus-Studienaufenthalt und ein Erasmus-Praktikum absolvieren – und damit bis zu 24 Monate der Studienzeit mit Unterstützung der EU im Ausland verbringen!

Studienaufenthalte auf einen Blick

  • Wie lange: 3 - 12 Monate. Der Studienaufenthalt kann frühestens im dritten Studiensemester absolviert werden.
  • Wo: In den 28 EU-Mitgliedstaaten, dazu in Island, Liechtenstein, Norwegen, der Türkei und der Schweiz – an einer Partnerhochschule Ihrer Universität, Fachhochschule oder PH.
  • Zuschuss: 262 - 368 Euro pro Monat, je nach Gastland (Stand: 2012/13).
    Für Studierende mit besonderen Bedürfnissen oder mit Kindern gibt es Sonderzuschüsse.
  • Information & Bewerbung: Direkt im Internationalen Büro oder beim Erasmus-Koordinierenden Ihrer Universität, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule.

Welche Vorteile bringt ein Erasmus-Studienaufenthalt?

  • Anrechnung der im Ausland erbrachten Studienleistungen
  • kein Verlust von Studienzeit
  • keine Studiengebühren an der Gasthochschule
  • verbesserte Sprachkenntnisse
  • interkulturelle Kompetenzen
  • Kontakte zu Hochschulen und neue Freunde in ganz Europa

Erasmus-Intensivsprachkurse

Studierende können vor ihrem Erasmus-Aufenthalt einen von der EU geförderten Intensivsprachkurs im Gastland besuchen. Der Intensivsprachkurs muss über die Heimathochschule beantragt werden. Für die Zeit des Intensivsprachkurses wird bereits das Erasmus-Stipendium des entsprechenden Landes ausbezahlt.

Informationen gibt es auf den Webseiten der Europäischen Kommission und im Internationalen Büro der entsendenden Hochschule.

Berichte von Studierenden

Berichte von Studierenden, die Erasmus-Aufenthalte an ausländischen Hochschulen absolviert haben, finden Sie auf dieser Seite. Sie können dabei nach Heimat­hoch­schule und nach Gasthochschule suchen.

nach oben DruckenSeite drucken